Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Bankenwechsel wird "schmackhaft" gemacht

Bankenwechsel wird "schmackhaft" gemacht

Die Anschlussfinanzierung naht und längst nimmt der gut informierte Kunde nicht mehr jedes Prolongationsangebot seiner Hausbank kommentarlos hin. Vielfach hat sich rumgesprochen, dass diese die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Kunden nicht immer mit einer attraktiven Anschlussfinanzierung belohnt. Angesagt ist dann für viele Darlehensnehmer, die Bank zu wechseln.

Wettbewerb belebt das Geschäft und auch im Bankenbereich ist der Kampf um Kunden und Konditionen eröffnet.
Wer günstige Angebote anderswo als bei seiner Hausbank nutzen will, macht sich auch im Internt schlau, um einsparen zu können, wenn die letzte Finanzierungsrunde eingeläutet wird.
Einige Banken haben sich bereits darauf verlegt, mit einer besonderen Prämie Neukunden zu werben. Bekommen sie den Zuschlag eines neuen Kunden für die Anschussfinanzierung, werden die Grundbuch- und Notarkosten übernommen.
Noch ganz anders gehen einige Banken vor, die eine sogenannte Familienhypothek anbieten. Pro Kind sinkt dann der Darlehenszinssatz in den ersten fünf Jahren um 0,25 Prozent. Ist parallel dazu auch noch der Basiszins günstig, kann die Familie gleich doppelt punkten.
Wer also zur Anschlussfinanzierung günstig den verbleibenden Schuldenberg weiter finanzieren will, sollte auch nach den Extras beim Wechsel fragen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH