Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Für alle Fälle absichern- Vorfälligkeitsschutz

Für alle Fälle absichern- Vorfälligkeitsschutz

Oftmals kommt es im Leben anders als man denkt.

Als Eigentümer einer Immobilie, sollte man sich absichern. Scheidung, Arbeitslosigkeit oder größere Wertverluste, gehören zu den alltäglichen Risiken im Leben eines Menschen.
Wer dann durch eine lange Zinsbindungsfrist an einen Hypothekenkredit gebunden ist, muss meist auf ein gewisses Maß an Flexibilität verzichten. Denn ein vorzeitiger Ausstieg aus einem solchen Darlehensvertrag lassen sich die meisten Banken teuer mit sogenannten Vorfälligkeitsentschädigungen bezahlen. Hier kommt schnell ein Betrag von mehreren Tausend Euro zusammen.
Der Darlehensnehmer, der jedoch nicht auf ein lukratives Jobabgebot verzichten will und berufsbedingt einen Umzug plant, kann in zunehmender Weise von einem interessanten Angebot einzelner Baufinanzierungs- Brokern Gebrauch machen: dem Vorfälligkeitsschutz. Gegen Zahlung einer Einmalgebühr bleiben dem Kreditnehmer die Planungs- und Zinssicherheit eines langfristigen Darlehens erhalten, ohne für eine Vorfälligkeitsentschädigung tief ins Portemonnaie greifen zu müssen. Zudem gibt es bei einigen Baufinanzierern die Möglichkeit, den Baukredit gebührenfrei auf eine andere Immobilie übertragen zu lassen.
Tritt ein Härtefall auf, wie beispielsweise der Tod eines Darlehensnehmers oder eine völlige Berufsunfähigkeit, kann ebenfalls durch eine einmalige Zahlung ein Schutz der besonderen Art erworben werden und die Rückzahlung des Darlehens ist ohne eine teure Vorfälligkeitsentschädigung möglich.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH