Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Gute Vorbereitung ebnet den Weg zum Finanzierungsgespräch

Gute Vorbereitung ebnet den Weg zum Finanzierungsgespräch

Die Darlehensaufnahme für eine Immobilie gehört zu den Entscheidungen, die über viele Jahre hinweg die finanzielle Situation des Darlehensnehmers beeinflussen. Wer die Weichen für eine erfolgreiche Strategie stellen will, muss sich entsprechend auf das Finanzierungsgespräch bei seiner Bank vorbereiten.

Waren früher die Kriterien festgelegt, wenn es um die Baufinanzierung ging, haben heute Bau- und Kaufwillige weitaus mehr Möglichkeiten.
So muss man nicht mehr sein Eigenkapital nehmen, um darauf ausgerichtet Fremdmittel aufzunehmen. Wer mit einem leeren Konto finanzieren will, findet attraktive Angebote, die nicht nur die Vollfinanzierung der eigenen vier Wände gewährleisten, sondern noch darüber hinaus Mittel zur Verfügung stellen.
Im Vorfeld sollte die Summe der gesamten Finanzierungskosten feststehen, um daran ausgerichtet die individuell passende Finanzierung zu finden. Flexibilität steht heute im Vordergrund, um gegebenenfalls auch Sondertilgungen vorzunehmen.
Soll die Beratung erfolgreich verlaufen, müssen die Angebote auf die persönlichen Lebensumstände zugeschnitten sein.
Ein vorheriger Kassensturz, bei dem alle zur Verfügung stehenden Vermögenswerte ermittelt werden hilft, die Kosten für das Darlehen zu reduzieren. Wer seine Situation verbessern und den Posten an Eigenmitteln erhöhen will, kann auch mit Eigenkapitalersatzleistungen ins Rennen gehen. Die Frage nach den Nebenkosten, die rund zehn Prozent ausmachen können, muss unbedingt rechtzeitig abgeklärt werden, um finanziellen Engpässen vorzubeugen.
Ein umfassendes Finanzierungsgespräch beinhaltet auch Hinweise auf die Absicherung bei unvorhersehbaren Ereignissen wie eine lang anhaltende Arbeitslosigkeit, eine Berufsunfähigkeit oder gar den Tod des Darlehensnehmers.
Vereinfacht wird ein Finanzierungsgespräch immer dann, wenn die Antragsteller bereits ihre Unterlagen mitbringen. Dazu gehören unter anderem der aktuelle Grundbuchauszug, der Kaufvertrag oder ein adäquater Vertragsentwurf, die Aufstellung aller Baukosten, entsprechende Eigenkapitalnachweise und Unterlagen, die das monatliche Einkommen ausweisen.
Im günstigsten Fall erstellt der Berater einen Tilgungsplan, der Zins- und Tilgungshöhe benennt und die Höhe der Restschuld nach dem Ablauf der Zinsbindung wieder gibt. Liegen all diese Informatonen vor, können damit eingehende Vergleiche mit den Angeboten anderer Geldgeber unternommen werden.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH