Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Immobilienverkauf mit Bedacht!

Immobilienverkauf mit Bedacht!

Wer schon einmal eine Immobilie verkauft hat weiß, dass viele Stolpersteine lauern. Überzogene Preisforderungen halten potenzielle Interessenten ab und auch andere Hürden müssen genommen werden. Wer beispielsweise auf eine zuverlässige Absicherung gegen Nachforderungen des neuen Besitzers verzichtet, kann sich unter Umständen auf böse Überraschungen gefasst machen.

Private Verkäufer einer Immobilie wissen in der Regel nicht, dass Gewährleistungsausschlüsse auch in einen Kaufvertrag einfließen können. Werden beispielsweise Mängel beim Verkauf verschwiegen, die jedoch dem neuen Besitzer bekannt waren, kann dieser Sachverhalt auch noch Jahre nach der Kaufabwicklung zu enormen Schwierigkeiten führen. Wer einen Gewährleistungsausschluss in einen Vertrag aufnimmt kann verhindern, dass rückwirkende Ansprüche geltend gemacht werden können.
Wer als Verkäufer einer Immobilie auf der sicheren Seite stehen will, sollte ein Bewertungsgutachten erstellen lassen. Auf diese Weise erfährt der Verkäufer Näheres über den Wert seiner Immobilie und gleichzeitig stellt dieses Gutachten sicher, dass keine arglistige Täuschung unterstellt werden kann, wenn sich zu einem späteren Zeitpunk Mängel herausstellen sollten. Seriöse Immobilienmakler können dem Verkäufer hilfreich zur Seite stehen und begleiten ihn auch zum Notar. Rechtliche und bauliche Fallstricke in einem Vertrag werden vom Fachmann erkannt und bereits bei der Suche nach einem geeigneten Käufer macht sich der Rat des Experten bezahlt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH