Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Mit leerem Portemonnaie zur eigenen Immobilie?

Mit leerem Portemonnaie zur eigenen Immobilie?

Nicht für alle greift die goldene Regel der Baufinanzierung: je mehr Eigenkapital, desto besser!

Insbesondere Kauf- oder Bauwillige, die zwar über ein hohes monatliches Einkommen verfügen, jedoch noch keine Zeit hatten, sich ein finanzielles Polster zuzulegen, möchten nicht tatenlos den aktuell günstigen Bauszins an sich vorüber ziehen lassen, ohne davon profitieren zu können.
In Zeiten immer neuer Finanzierungsprodukte bieten einige Finanzdienstleister und Banken bereits sogenannte Vollfinanzierungen an.
Diese Möglichkeit muss man meist jedoch mit einem Zinsaufschlag bezahlen, der sich jedoch, so Finanzdienstleister, nicht so erschreckend hoch gestaltet wie oft befürchtet.
Wer clever finanzieren will, sollte dann den günstigen Zins für eine lange Zinsbindungsfrist nutzen und parallel dazu, wenn möglich, einen höheren Tilgungsanteil wählen.
Denn diese Variante gestaltet sich für viele, die ihr Mieterdasein beenden und zum Eigentümer werden wollen, langfristig günstiger, als erst Eigenkapital anzusparen und dem günstigen Zinsniveau dann hinterher schauen zu müssen.
Doch sollte man mit diesem Vorhaben nicht mehr zu lange warten, denn schon recht bald ist eher mit einem Anstieg der Zinsen zu rechnen.
Allerdings gilt als Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Vollfinanzierung, auch dauerhaft über ein festes Einkommen zu verfügen, damit der Traum von den eigenen veir Wänden nicht zu einem Desaster wird.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH