Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Restschuld kann schneller abgebaut werden

Restschuld kann schneller abgebaut werden

Am Ende der Zinsbindungsfrist bleibt in der Regel, insbesondere nach einer kurzen Laufzeit, noch ein Restschuldenberg übrig. Je kürzer die Zinsbindung, desto höher meist die Schulden.

Wer sich noch während der Zinsbindung mit einem Forward- Darlehen einen aktuell günstigen Zins gesichert hat, ist meist gut aufgestellt. Bis zu fünf Jahre im Voraus kann der Verbraucher seine Vorlaufzeit auswählen. Läuft der Vertrag jedoch noch läünger, muss der Darlehensnehmer eine andere Strategie anwenden, um einem Zinsschock entgegen zu wirken, Ist der Bauzins bis dahin angestiegen und eine relativ hohe Schuldensumme muss weiter finanziert werden, müssen sich viele Kunden auf eine unangenehme Überraschung gefasst machen: die Kosten für die Monatsrate steigen ins Unermessliche.
Nicht selten geht vielen Zeitgenossen dann die "Luft aus" und es steht ein Notverkauf des eigenes Heimes an.
Das Motto sollte daher lauten, noch vor der Anschussfinanzierung die Schulden so weit wie nur möglich zu reduzieren.
Sondertilgungen sind das geeignete Instrument, diesem Anstieg vorzubeugen. Wer ab sofort Jahr für Jahr zusätzliches Geld in seine Baufinanzierung einbringt, kann für eine spätere monatliche Entlastung sorgen.
Doch leider spielen nicht alle Banken mit, wenn es um Sondertilgungen geht. Dann sollte der Darlehensnehmer sein Geld gewinnbringend anlegen, um es am Ende der Zinsbindung für eine Teilrückzahlung zu verwenden.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH