Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Richtiger Anschluss macht Baukredit billiger

Richtiger Anschluss macht Baukredit billiger

Die Zahl der Geldgeber wächst und wer nichts zu verschenken hat, sollte am Ende der Zinsbindung nach einer Bank suchen, die günstigere Konditionen zu bieten hat. Mit diesem Wechsel können Darlehensnehmer vielfach einige Tausend Euro einsparen.

Spätestens drei Monate vor dem Laufzeitende sollte jeder Bankkunde um ein Verlängerungsangebot bei seinem bisherigen Geldgeber bitten. Parallel müssen Kreditangebote anderer Banken beschafft werden, um einen direkten Vergleich anzustellen. Wer sich viel Arbeit ersparen will, sollte bestimmte Eckdaten zugrunde legen. Nicht zu vergessen ist die neue Ratenhöhe wie auch die Möglichkeit einer Sondertilgung. Werden diese Vorgaben bei Vergleichen eingehalten, gilt das Angebot mit dem niedrigsten Effektivzins als das günstigste.
Wer gern seiner Hausbank treu bleiben möchte, sollte „pokern“ und das bessere Angebot des Konkurrenten vorlegen. Oft lassen sich Banken darauf ein und drücken den einst angebotenen Zins.
Doch erweisen sich die Konditionen als ungünstig, sollte niemand einen Bankenwechsel scheuen. Bereits ab einem Zinsvorteil von nur einem oder zwei Zehntel Prozentpunkten lohnt sich ein Wechsel. Lange Zeit hat sich das Vorurteil gehalten, dass hohe Kosten damit verbunden sind. Doch in der Regel betragen die Kosten für das Abtreten der Grundschuld an den neuen Geldgeber nicht mehr als 0,3 Prozent von den restlichen Schulden. Oft übernimmt die neue Bank sogar diese Kosten und kümmert sich um die schriftlichen Formalitäten.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH