Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Umschulden- aber mit Weitsicht!

Umschulden- aber mit Weitsicht!

Viele Darlehensnehmer vertrauen blind ihrer Hausbank und prolongieren zum Auslauf ihrer Zinsbindung in der Hoffnung, dort die besten Konditionen zu erhalten.

Doch viele Banken bauen darauf, dass Kreditnehmer aus Gründen der Bequemlichkeit das Verlängerungsangebot vorschnell akzeptieren.
Doch wer Geld einsparen will, sollte genauer hinschauen, denn andere Geldgeber bieten unter Umständen attraktivere Konditionen für eine Anschlussfinanzierung. Selbst wenn ein Bankenwechsel mit Gebühren verbunden ist, liegen diese meist weit unter dem, was er Kunde anderswo einsparen kann.
Befindet man sich jedoch noch in der Zinsbindung und möchte das Zinstief nutzen, ist eine Kündigung mit einem hohen „Abstrafen“ versehen. Vorfälligkeitsentschädigungen verlangen Banken grundsätzlich dafür, dass ein Ausgleich für den Zinsverlust geschaffen werden muss. Schnell sind da Kosten in vierstelliger Höhe fällig.
Einerseits besteht kein Rechtsanspruch darauf, dass eine Bank den Kunden ziehen lassen muss und andererseits sind damit hohe Kosten verbunden. Wurde jedoch eine Zinsbindung vereinbart, die länger als zehn Jahre läuft, kann der Vertrag, laut gesetzlicher Regelung, aufgekündigt werden. Zu den Voraussetzungen dafür gehört, dass eine Vollauszahlung stattgefunden haben muss. Innerhalb von meist einem halben Jahr muss der Darlehensnehmer seinen Kredit dann zurück zahlen.
Eine Darlehensablösung gestaltet sich grundsätzlich unproblematisch. Beispielsweise werden Formalitäten wie die Abtretung der Grundschulden zwischen dem alten und dem neuen Geldgeber untereinander geregelt.
Steht die Darlehensablösung erst in den kommenden Monaten an, gibt es auch die Möglichkeit, ein Forward- oder Vorratsdarlehen einzusetzen.
Zum laufenden „Altdarlehensvertrag“ wird parallel ein weiterer abgeschlossen, der zum Ende der Zinsbindung greift und heute schon einen günstigen Zins für die Anschlussfinanzierung sichert. Lediglich ein kleiner Zinsaufschlag ist damit verbunden, um die Kosten für die Bereitstellung abzudecken.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH