Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Unterstützung bei Arbeitslosigkeit

Unterstützung bei Arbeitslosigkeit

Auch wenn die Konjunktur boomt, vor einem Arbeitsplatzverlust ist niemand sicher.

Hat es einen erst getroffen, steht die bange Frage im Raum, wie es mit der Zahlung der monatlichen Rate an den Darlehensgeber weiter geht.
Auch hier haben sich einige Baufinanzierer etwas einfallen lassen, um dem Darlehensnehmer eine gewisse Absicherung im Falle des Arbeitsplatzverlustes zu bieten. So wird die Immobilienfinanzierung gegen Folgen von Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit abgesichert.
Diese Zahlungsausfallversicherung tritt zu einem festgesetzten Zeitpunkt nach Beginn der Arbeitslosigkeit oder der Erwerbsunfähigkeit ein. Die monatliche Finanzierungsrate wird dann übernommen und an den Darlehensgeber gezahlt.
Meist wird bei einer Arbeitsunfähigkeit für die ganze Dauer der Arbeitsunfähigkeit diese Zahlung übernommen und gilt bis zum Ende der Versicherungsdauer als zeitlich begrenzt.
Im Falle der Arbeitslosigkeit ist diese finanzielle Absicherung für zehn Monate vorgesehen.
Im Vorfeld muss beim Abschluss des Immobiliendarlehens dafür eine Einmalsumme geleistet werden oder der Darlehensnehmer bezahlt diese Absicherung in Form eines Zuschlages zur monatlichen Darlehensrate.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH