Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Zinsen nehmen einen besonderen Stellenwert innerhalb einer Immobilienfinanzierung ein

Zinsen nehmen einen besonderen Stellenwert innerhalb einer Immobilienfinanzierung ein


Mit der Höhe der aktuellen Zinsen ist gleichzeitig auch das Festlegen der Zinsbindungfrist verbunden.

Bereits vor der Wahl der individuell passenden Finanzierungsvariante sollte sich der Darlehensnehmer die Frage nach der Länge des Zeitraumes stellen, über den der Zins festgelegt werden soll.
Viele Mieter entscheiden sich für eine eigene Immobilie angesichts der Tatsache, dass das aktuell gültige Zinstief so schnell nicht wieder erreicht werden wird. Vor dem Hintergrund, dass die gesetzliche Rente in Zukunft lediglich einer Grundversorgung dienen wird, wollen viele Vorsorge mit einer eigenen Immobilie treffen. Wer im Rentenalter keine Miete mehr zahlen muss, hat mehr eigene Mittel zur Verfügung, um seinen Lebensstandard aufrecht zu erhalten.
Grundsätzlich sind Zinsbindungsfristen mit dem Risiko verbunden, dass ein Zinsrutsch innerhalb der Zinsbindung zu Verlusten führen kann. Wer sich dann für eine Zinsbindungsfrist von zehn Jahren entschieden hat, kann nicht vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, ohne eine teure Vorfälligkeitsentschädigung zu bezahlen.
Betrachtet man jedoch das heutige Zinsniveau, macht es keinen Sinn, auf ein günstigeres zu warten, um in die eigenen vier Wände zu investieren.
Denn laut Prognosen werden die Zinsen bereits in naher Zukunft wieder ansteigen. Aufgrund dieser Vorzeichen sollte der Darlehensnehmer bei seinem Geldgeber auf eine Zinsbindung von 15, 20 oder mehr Jahren bestehen, um sich auf lange Sicht billiges Geld zu sichern.
Als Plus einer langen Zinsbindungsfrist gehört auch, dass es nach deutschem Recht die Möglichkeit gibt, aus einem Kreditvertrag auszusteigen, wenn dieser über einen längeren Zeitraum als von zehn Jahren abgeschlossen wurde. Voraussetzung dafür ist, dass eine Vollauszahlung stattgefunden hat.
Läuft beispielsweise nach 20 Jahren die Zinsbindung aus, muss man sich in der Regel nicht mehr vor einer Anschlussfinanzierung fürchten. Der größte Teil der Darlehensschuld ist bis dahin abgezahlt, sodass selbst ein Anstieg der Zinsen keine Katastrophe mehr darstellt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH