Baufinanzierung

News » Versicherungsdarlehen » Mit einer Lebensversicherung finanzieren

Mit einer Lebensversicherung finanzieren

Weitaus seltener als das klassische Annuitätendarlehen wird ein Versicherungsdarlehen von Häuslebauern genutzt.

Als lohnend erweist sich ein Versicherungsdarlehen in erster Linie für Bauherren, die einen hohen Steursatz haben und die Immobilie verpachten oder vermieten wollen.
Wer über eine Lebensversicherung finanziert, erhält den Darlehensbetrag ausgezahlt, wobei über die Laufzeit hinweg nicht getilgt wird wie bei anderen Finanzierungsvarianten, sondern es werden lediglich Zinsen fällig.
Statt einer Tilgung werden festgesetzte Raten in eine Versicherung eingezahlt. Parallel dazu werden die Einzahlungen an die Versicherung als Sicherheit abgetreten.
Aber bei aller Euphorie ist Vorsicht geboten! Denn die meisten Versicherer prognostizieren, dass mit rentablen Prämien gerechnet werden kann, die über allen geleisteten Einzahlungen der vergangenen Jahre liegen sollen, damit die Summe am Laufzeitende in Form einer endfälligen kaTilgung abgelöst werden kann.
Jedoch mussten in der Vergangenheit viele Versicherer diese Erwartungen nach unten korrigieren, sodass oftmals nicht vollständig getilgt werden konnte und es zu Finanzierungslücken kommen kann.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH