Baufinanzierung

News » Versicherungsdarlehen » Zinskonditionen nutzen

Zinskonditionen nutzen

Kapitallebensversicherungen und Baufinanzierungen zusammen genommen ergeben das sogenannte Versicherungsdarlehen, das in der Regel zu rund einem halben Prozent günstiger angeboten wird als bei Sparkassen und Banken.

Dieses "vorfinanzierte" Dalehen geht von einer Versicherung aus, die auf einer Auszahlungsprämie basiert und über eine feste Laufzeit abgeschlossen wird.
Parallel dazu schließt der Darlehensnehmer über die gleiche Höhe ein Festdarlehen mit der Versicherung ab. Dieses wird über die komplette Laufzeit zwar verzinst, jedoch entfällt die regelmäßige Tilgung, wie es beispielsweise bei einem Annuitätendarlehen der Fall ist, bei dem monatlich gleich bleibend hohe Raten aus Zins- und Tilgungsanteil gezahlt werden.
Bei einem Versicherungsdarlehen hingegen ist geplant, am Ende der Laufzeit von Darlehen und Versicherung den Kredit mit der ausgezahlten Versicherung zurück zu zahlen.
Für den Darlehensnehmer gilt, monatlich Zinsen für das Darlehen und zeitgleich Einzahlungen in die Kapitallebensversicherung zu bezahlen.
Allerdings sollte der Darlehensnehmer auch nicht die Nachteile eines Versicherungsdarlehens aus den Augen verlieren. So stellt durch den Umstand, dass über die gesamte Laufzeit nichts getilgt wird, diese Finanzierungsvariante keine Flexibilität zur Verfügung und nimmt sich überdies im Vergleich zum konventionellen Annuitätendarlehen auch nicht wesentlich günstiger aus.
Zudem darf man nicht vergessen, dass die monatlich zu zahlenden Raten in die Versicherung, bedingt durch das Eintrittsalter und aufgrund des Todesfallrisikos stark variieren.
Versicherungen "werben" häufig mit demArgument, dass die Ablaufleistung der Kapitallebensversicherung positiv ausfällt. Wer sich jedoch darauf verlässt, muss unter Umständen mit bösen Überraschungen rechnen.
Denn wer sich die Entwicklung der Lebensversicherer in den vergangenen Jahren einmal angesehen hat, muss feststellen, dass diese mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten.
Wer also fest mit einer ehemals prognostizierten hohen Ablaufleistung rechnet und diese für die Rückzahlung des Darlehens nutzen muss, läuft Gefahr, auf Sand gebaut zu haben.
Zu den nicht von der Hand zu weisenden Risiken gehört, dass der Darlehensnehmer im ungünstigsten Fall dann mit einer teuren Anschlussfinanzierung rechnen muss.
Experten raten zudem, eine Todesfallabsicherung zu wählen. Diese macht insbesondere für Bauherren Sinn, die eine Familie haben. Wesentlich günstiger erweisen sich Risikolebensversicherungen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH