Baufinanzierung

News » Wissenswertes

Diese Rechte sollten Mieter kennen!

Rechtsstreit_baufi_thumb.jpg Nicht nur Immobilieneigentümer und Vermieter haben verschiedene Rechte und Pflichten, an die sie sich halten müssen, auch Mieter haben neben ihren Rechten auch Verpflichtungen, denen sie nachkommen müssen.

Weiter lesen »


Immobilieneigentümer: Kennen Sie alle Ihre Pflichten und Rechte?

Paragraf.jpgAls Immobilienfinanzierer haben künftige Eigentümer verschiedene Pflichten aber auch Rechte. Diese werden durch Gerichtsurteile immer wieder bestimmt und neu definiert. So schleichen sich schnell Fehler ein, die den Bauherrn unnötig viel Geld kosten können.

Weiter lesen »


Baufinanzierer sollten alle Risiken kennen, bevor sie investieren

Kleingeld_thumb_baufi.jpg Immobilien sind derzeit heiß begehrt. Insbesondere in Großstädten, wie Hamburg, München oder Berlin stehen die Käufer Schlange. Dabei unterschätzen viele von ihnen die Risiken eines Immobilienkaufs.

Weiter lesen »


Unseriöse Immobilien-Verwalter: Kontrolle ist besser!

Vertrag_baufi_thumb.jpg Wer in Immobilien investiert, um diese zu vermieten, rechnet sich dadurch einen rentablen Gewinn aus. Wenn diese allerdings mit den Jahren immer weiter verfällt, weil der Hausverwalter sich nicht hinreichend darum kümmert, ist das nicht nur unrentabel, es kann auch richtig teuer werden.

Weiter lesen »


Zusätzliche Pflichten für Vermieter durch Trinkwasserverordnung

Die neue Trinkwasserverordnung tritt ab heute, dem 01. November, in Kraft. Damit müssen Millionen Haushalte ihre Wasserleitungen auf gefährlich Keime überprüfen lassen.

Weiter lesen »


Zweck eines Arbeitgeberdarlehens ist kein Kündigungsgrund

Gewährt ein Unternehmen seinen Mitarbeitern ein Arbeitgeberdarlehen, dann dürfen diese selbst über die Verwendung des Geldes bestimmen. Der Verwendungszweck stellt demnach kein Kündigungsgrund dar.

Weiter lesen »


Fehlende Qualifikation bei Immobilien-Verwaltern keine Seltenheit

Der Berufsstand des Immobilien-Verwalters ist rechtlich nicht geschützt und so kann jeder, auch ohne Fachwissen und notwendige Qualifikation, als Hausverwalter tätig werden.

Weiter lesen »


Bundesländer ziehen Grunderwerb-Steuer an

Wer bauen will, für den wird es in einigen Bundesländern schon bald teurer. Einige Bundesländer haben die Grunderwerbssteuer bereits erhöht, andere ziehen nun nach.

Weiter lesen »


Der Wohnungsbau hierzulande hat sich eindeutig erholt

Die Wohnungslage in Großstädten war im letzten Jahr katastrophal. In diesem Jahr zieht der Wohnungsbau wieder an.

Weiter lesen »


Höhe der Baugeld-Zinsen für Viele entscheidend zum Immobilienkauf

Für knapp 30% der Deutschen sind niedrige Bauzinsen ein Grund, um eine Immobilienfinanzierung zu erwägen. Dabei sieht ein Fünftel der Bürger eine Immobilie als Wertanlage die gegen Inflation schützt.

Weiter lesen »


Flutgefahr: Bauleistungspolice zahlt Schäden höherer Gewalt

In Sachsen ist die Flutwelle bereits angekommen. Nun wartet Brandenburg auf das Hochwasser. Auch Immobilienfinanzierer deren Haus noch im entstehen ist, können sich gegen Schäden höherer Gewalt mit einer Bauleistungsversicherung schützen.

Weiter lesen »


Adäquate Baufinanzierung, dann steht dem Richtfest nichts im Weg

Am Ende eines Bauvorhabens, bei Beendigung des Rohbaus, steht das Richtfest. Dies ist ein ritualer Akt, der bereits im Mittelalter praktiziert wurde.

Weiter lesen »


Beliebtheit der Immobilien-Finanzierung bei den Deutschen

Trotz günstiger Immobilienpreise und guter Kredit-Konditionen interessiert sich nur ein Bruchteil der Deutschen für den Bau der eigenen vier Wände.

Weiter lesen »


Stromanbieter wechseln und Geld sparen

Wer sich den Traum vom eigenen Haus bereits verwirklicht hat, sollte auch beim Stromanbieter sparen. Gerade Preiserhöhungen bieten eine gute Möglichkeit, um zu wechseln.

Weiter lesen »


Hauptsächlich Immobilien-Erwerb zwecks Altersvorsorge

Der Hauptgrund für die Deutschen ein Haus zu erwerben, liegt in der wohnwirtschaftlichen Selbstnutzung als Altersvorsorge.

Weiter lesen »


Steigend Nebenerwerbskosten: Immobilien-Kauf wird immer teurer

Berlin, Hamburg und nun auch Sachsen-Anhalt haben die Grunderwerbssteuer um einen Prozentpunkt angehoben. So erhoffen sich die Bundesländer Mehreinnahmen aber verschlechtern damit gleichzeitig ihre Standortattraktivität.

Weiter lesen »


Viele Argumente sprechen für das Eigenheim

Konnte sich der Bauherr oder Käufer für ein Eigenheim entscheiden, das auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten ist, bleibt noch das wichtigste Kriterium zu erfüllen: die günstige Baufinanzierung. Das Finanzierungsprodukt und der geeignete Geldgeber zusammen genommen sind Garanten für eine planungssichere Immobilienfinanzierung.

Weiter lesen »


Verkauf von Darlehen- was kann man tun?

Wer seinen Wohntraum verwirklichen will, muss in der Regel ein Darlehen aufnehmen, das über die Grundschuld abgesichert wird. Eine so genannte Sicherungsabrede stellt sicher, dass der Geldgeber die Grundschuld nur in den Fällen eintreiben darf, wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommt.

Weiter lesen »


Bauherr muss Helfer frühzeitig absichern

Wer möchte nicht gern seinen Traum vom eigenen Heim realisieren? Dazu gehört eine solide Baufinanzierung und Eigenkapital trägt dazu bei, an Kosten einzusparen. Diesen Posten kann der Bauherr mit Eigenkapitalersatzleistungen aufbessern und wer handwerkliches Geschick an den Tag legt, muss weniger Fremdmittel aufnehmen. Doch wer Freunde und Verwandte auf der Baustelle einspannt, muss für einen ausreichenden Versicherungsschutz sorgen.

Weiter lesen »


Sind Pflichten bei eigenen Leistungen auf der Baustelle einzuhalten?

Wer selber an der Baustelle Hand anlegt, kann unter Umständen eine Menge Geld einsparen. Diese Einsparungen erhöhen den Posten an Eigenkapital und Banken akzeptieren bei der Kreditvergabe in der Regel fünf bis zehn Prozent von der gesamten Darlehenssumme Doch wer damit kalkulieren muss, sollte mit Bedacht an sein Werk gehen. Naturgemäß gehört eine große Portion an handwerklichem Geschick dazu, wenn Handwerkerleistungen durch eigene Muskelkraft ersetzt werden sollen.

Weiter lesen »


Reger Zulauf bei Fördermitteln

Die Deutschen haben dazu gelernt: undichte Fenster und sorgloser Umgang mit Heizwärme gehören der Vergangenheit an. Eigenheimbesitzer beachten auch immer häufiger den Aspekt Klimaschutz und wollen nachhaltig nicht nur ihre Geldbörse, sondern auch die Umwelt entlasten.

Weiter lesen »


Lastenzuschuss ersetzt Wohngeld für Eigenheimbesitzer

Wenn die Miete drückt und das monatliche Budget zu sprengen droht, kann jeder, der seine Einkommensnachweise auf den Tisch legt, bei den Wohngeldstellen der örtlichen Verwaltung einen so genannten Wohngeldantrag stellen. Doch noch immer wissen nicht alle, dass auch Eigenheimbesitzer einen rechtlichen Anspruch auf einen Zuschuss dieser Art haben.

Weiter lesen »


Verschärfte Auflagen müssen beachtet werden!

Mit Neuerungen muss der Bundesbürger immer rechnen, doch der 1. Oktober 2009 gehört zu den Stichtagen, die sich jeder, der ein Neubauprojekt angehen oder Modernisierungsmaßnahmen an einem Bestandsgebäude durchführen will, merken muss.

Weiter lesen »


Pflichtarbeiten haben Vorrang!

Wer zu den glücklichen Immobilienbesitzern gehört, die überdies auch noch vermieten können, muss mit Pflichten und Rechten leben.
Nicht immer kann der Vermieter mit dem Einverständnis und Wohlwollen seines Mieters rechnen.

Weiter lesen »


Viele gute Gründe sprechen jetzt für Wohneigentum

Wer bereits über den Bau oder Kauf eines eigenen Häuschens nachgedacht hat, wird aktuell auf viele Argumente stoßen, die dafür plädieren. Zu den Gründen, sein Mieter- Dasein zu beenden, gehören die Finanzkrise, das noch günstige Zinsniveau wie auch die begehrte Wohn- Riester- Förderung.

Weiter lesen »


Kredit oder Zuschuss- KfW- Bank fördert auch Einzelmaßnahmen

Sparen ist angesagt und insbesondere, wenn es um die immer stärker steigenden Energiekosten geht, will der Verbraucher nicht mehr mitspielen. Die Bereitschaft, Energie einzusparen ist somit enorm angestiegen und wer die Heizungswärme reduzieren will, kann als Eigenheimbesitzer selber aktiv werden.

Weiter lesen »


Baumaßnahme sinnvoll durch Bauleistungsversicherung schützen

Ein Schaden wirkt sich nicht nur in einem bewohnten Gebäude finanziell belastend aus, sondern auch an Immobilien, die sich in einer Neu- oder Umbauphase befinden. Schnell entsteht ein hoher Schaden durch Beschädigungen wie auch elementare Einflüsse und wurde kein Versicherungsschutz vereinbart, sind finanzielle Engpässe vorprogrammiert.

Weiter lesen »


Schäden lassen sich durch eine Bauleistungsversicherung abdecken

Wer kennt nicht die Situation?- immer dann, wenn niemand damit rechnet, stellen sich unerwünschte Ereignisse ein. Tritt ein Schaden während der Bauzeit der eigenen vier Wände auf, wird nicht selten der finanzielle Rahmen des Bauherren gesprengt. Wer sich jedoch für den Schutz vor finanziellen Unwägbarkeiten absichern will, sollte eine Bauleistungsversicherung abschließen.

Weiter lesen »


Studenten können sich Anspruch auf Riester & Co sichern!

Geht es um die attraktive Riester- Förderung, sind nicht einzig und allein Arbeitnehmer begünstigt, wenn es um staatliche Zulagen geht. Bereits Studenten können sich einen Anspruch darauf sichern, um einen wichtigen Grundstein für die Altersvorsorge zu legen. Schließlich sollte jeder so früh wie möglich damit beginnen, denn sicher wird auch für weiter in der Ferne liegende Zukunft gelten, dass die gesetzliche Rente allein nicht ausreichen wird, finanziell unbeschwert seinen Ruhestand genießen zu können.

Weiter lesen »


Trotz langer Zinsbindung- Kündigung schon früher möglich!

Nicht jeder, der eine Baufinanzierung vereinbart und sich für eine lange Zinsbindung entschieden hat weiß, dass ein Ausstieg möglich ist, ohne dafür eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung auf den Tisch legen zu müssen. Gab es in früheren Zeiten, als Baudarlehen noch mit starren Konditionen ausgestattet waren fast ausschließlich Immobilienkredite mit einer zehnjährigen Zinsbindung, verlangt der Kunde von heute weitaus mehr von seinem Geldgeber.

Weiter lesen »


Versicherungsdarlehen- winken hier Vorteile für den Darlehensnehmer?

Die Variante mutet eher exotisch zu, doch gibt es immer wieder Bau- und Kaufwillige, die sich für ein Versicherungsdarlehen entscheiden. Doch muss der Schritt, seine Baufinanzierung mittels einer Lebensversicherung auf den Weg zu bringen, gut überlegt sein.

Weiter lesen »


Neubau und Modernisierung- ab Herbst 2009 gelten neue Spielregeln

Wenn es um den Schutz der Ressourcen geht und um einen effizienten Klimaschutz, müssen wir alle gleichermaßen energiesparende Maßnahmen in Angriff nehmen. Der Gesetzgeber verfolgt parallel dazu, durch Gesetzgebungen Neuregelungen durchzusetzen, um langfristig durch Energiesparmaßnahmen den Verbrauch in den kommenden Jahren drastisch zu senken.

Weiter lesen »


Selbstständige müssen meist um Konditionen kämpfen

Selbstständige arbeiten auf eigene Rechnung und auch mit einem besonderen Risiko. Will man dennoch in die eigenen vier Wände investieren, um für das Alter vorzusorgen, ist es nicht immer leicht, einen geeigneten Geldgeber zu finden.

Weiter lesen »


Fast immer nötig- Fremdkapital

100-Prozent- Finanzierungen ermöglichen den Einzug ins eigene Heim, ohne dass der künftige Immobilienbesitzer mühsam Kapital ansparen muss. Dies kommt dann meist in Betracht, wenn ein Berufsanfänger zwar über ein geregeltes Einkommen verfügt, jedoch einfach noch keine Zeit hatte, Kapital anzusparen.

Weiter lesen »


Eigentumswohnung- säumigen Besitzern kann Versorgung gekappt werden

Wer Besitzer einer Eigentumswohnung ist, unterliegt grundsätzlich den Regelungen der Eigentümergemeinschaft, die durch einen gemeinsam eingesetzten Hausverwalter überwacht werden.

Weiter lesen »


Keine Baufinanzierung ohne Versicherungsschutz!

Niemand kann sich vor klimatischen Unwägbarkeiten schützen. Selbst in unseren Breitengraden haben Unwetter zugenommen und verursachen Jahr für Jahr hohe Schäden. Wer sein Eigentum schützen will, muss daher Vorsorge betreiben und sollte eine Wohngebäudeversicherung abschließen.

Weiter lesen »


Darlehensrate kann optimiert werden

Wenn man einen Baukredit vereinbart, kennt man lediglich die persönliche und wirtschaftliche Situation in der Gegenwart. Wie und was sich während der Zinsbindung verändert, kann niemand vorhersehen.

Weiter lesen »


Neubau- die Kosten im Auge behalten!

Es ist in der Regel der individuelle Wunsch, der darüber entscheidet, ob es der Neubau sein soll, oder die „gebrauchte“ Immobilie mit dem Charme vergangener Tage. In jedem Falle müssen alle Kriterien Beachtung finden, die mit dem jeweiligen Objekt in Verbindung stehen.

Weiter lesen »


Keine Riester- Chance verpassen!

Bislang nutzen rund 12 Millionen Bürger einen zertifizierten Riester Vertrag zur Absicherung der Altersvorsorge. Wer da noch eins drauf setzen will und den eigenen vier Wänden den Vorzug geben will, kann auch einen zertifizierten Riester- Bausparvertrag wie auch spezielle Darlehensverträge für die Immobilienfinanzierung einsetzen.

Weiter lesen »


Immer häufiger gefordert: Rauchmelder

Wer stolzer Eigenheimbesitzer ist, will naturgemäß auch für einen ausreichenden Schutz sorgen. Schäden durch einen Brand gehören dazu, sodass immer mehr Verbraucher auch auf Rauchmelder setzen.

Weiter lesen »


Neu bauen- mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Grundsätzlich sollte sich jeder, der sich für eine neue Immobilie entscheidet vor Augen halten, dass nicht nur Kosten für Grundstück und Immobilie entstehen, sondern auch noch andere Stellen die Hand aufhalten.

Weiter lesen »


Disagio- was bedeutet die Zinsvorauszahlung?

Ein Disagio bedeutet konkret für den Darlehensnehmer, dass ein Abschlag auf die beantragte Kreditsumme von der jeweiligen Bank einbehalten wird.

Weiter lesen »


Steuern auch im Rentenalter?

Der Fiskus sitzt immer mit im Boot- so auch bei der Riester- Förderung. Zu den wichtigsten Prinzipien dieser Fördervariante gehört die nachgelagerte Besteuerung.

Weiter lesen »


Spekulanten bleiben außen vor- Gesetz soll schützen

Wie ein Horrorszenario nahm sich vor wenigen Monaten die Diskussion um Kreditverkäufe aus. Banken hatten, ohne dass der Kunde frühzeitig darüber in Kenntnis gesetzt wurde, Immobiliendarlehen an Dritte weiter verkauft.

Weiter lesen »


Passendes Angebot- für jeden "Fall"

Jeder Mensch unterscheidet sich von seinem Nächsten und dessen Wünschen- nicht anders sieht es in Sachen Baufinanzierung aus. Diese sollte im günstigsten Falle auf die individuellen Bedürfnisse des Häuslebauer zugeschnitten sein und alle Kriterien langfristig berücksichtigen.

Weiter lesen »


Konstante Rate bis zum Schluss

Wer planungssicher seinen Wontraum finanzieren will, möchte von einen hohen Maß an festgelegten Kriterien profitieren. Dazu gehört, den benötigten Zeitraum wie auch die Ratenhöhe zu kennen.

Weiter lesen »


Online- Konditionen- vielfach auch "vor Ort"

Wer will nicht von der Partie sein, wenn es um günstige Konditionen geht? Schließlich gehört der Kauf oder Neubau des eigenen Heims zu den teuersten Anschaffungen.

Weiter lesen »


Risiken für Gebäude sind kaum kalkulierbar

Kein Immobilienbesitzer sollte auf eine Wohngebäudeversicherung verzichten. Zum einen verlangen Banken in der Regel eine solche Absicherung, bevor ein Baudarlehen vergeben wird und andererseits kann eine umfassende Wohngebäudeversicherung vor einem finanziellen Ruin schützen.

Weiter lesen »


Welche Bank soll es sein?

Starre Finanzierungsprodukte punkten heute längste nicht mehr, denn das Angebot an unterschiedlichen und flexiblen Varianten hat enorm zugenommen.

Weiter lesen »


Flexible Immobilienkredite= Freiheit bis zum Ende

Eines scheint sich bei den meisten Baufinanzierern rumgesprochen zu haben: mit starren Finanzierungsprodukten ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen! Die Kundschaft ist anspruchsvoller geworden und verlangt weitaus mehr als die Standard- Laufzeit, ausgestattet mit dem einprozentigen Eingangstilgungssatz von nur einem Prozent.

Weiter lesen »


Innovative Pflichten für Sanierungswillige und Häuslebauer

Energie ist nicht nur knapp, sondern wird auch immer teurer. Aus diesem Grunde gibt es für Immobilienbesitzer, die verkaufen oder modernisieren wollen und für Bauherren auch gesetzliche Auflagen. Nachhaltig soll durch energiesparende Maßnahmen das Klima geschützt und Energiekosten gedrosselt werden.

Weiter lesen »


Klick für Klick sicher zur Bank

Zeit, Nerven und manchmal auch Geld einsparen- das Internet eröffnet dem Verbraucher ungeahnte Möglichkeiten, sich zu informieren. Aber auch als Verkaufsplattform hat sich dieses Medium bereits bewährt und in zunehmenden Maße werden auch Finanzgeschäften mittels digitaler Medien dort abgewickelt. Man ist unabhängig von Öffnungszeiten und kann sich lästige Wege sparen.

Weiter lesen »


Mietschuldenfreiheitsbescheinigung oder die Wohnung ist futsch?

Mietnomaden sind wohl der Alptraum vieler Wohnungsinhaber. Hat man bereits böse Überraschungen auch mit Zeitgenossen anderer Art gemacht, will man beim nächsten Mieter auf Nummer sicher gehen und verlangt eine Mitschuldenfreiheitsbescheinigung.

Weiter lesen »


Finanzierung gehört zu den Hürden von Eigentümergemeinschaften

Das neue Wohungseigentumsgesetz gibt klare Richtlinien vor, wenn es um Modernisierungsmaßnahmen geht. Doch selbst wenn sich alle Besitzer einig sind, bleibt immer noch das Problem, umfassende Neuerungen an der Liegenschaft zu finanzieren, weil vielen Gemeinschaften schichtweg das Geld dazu fehlt.

Weiter lesen »


Erweiterter Spielraum für Besitzer von Eigentumswohnungen

Nicht immer hatten es Besitzer einer Eigentumswohnung leicht, Modernisierungsmaßnahmen in der Eigentümergemeinschaft durchzusetzen. Doch einer Veränderung des Wohneigentumsgesetzes vom Juli 2007 hat hier für Abhilfe gesorgt.

Weiter lesen »


Wohnraum modernisieren- gibt es finanzielle Erleichterungen?

Ist das eigene Heim in die Jahre gekommen, sind meist durchgreifende Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten notwendig. Damit verbunden ist auch immer eine Gebrauchswertverbesserung, wenn beispielsweise Veränderungen am Wohnungszuschnitt, der Sanitärinstallation oder der Wasserversorgung vorgenommen werden.

Weiter lesen »


Zukunft muss individuell gestaltet werden

Wer den Grundstein für die eigenen vier Wände legen will, muss die Baufinanzierung unter wichtigen Kriterien betrachten.
Ein umfassende Information hinsichtlich aller relevanten Faktoren einer Finanzierung, von aktuellen Konditionen bis zu persönlich definierten Zielen, müssen dabei in den Mittelpunkt der Betrachtungen rücken.

Weiter lesen »


Modernisieren ohne einen finanziellen Spagat

Irgendwann ist es soweit- das eigene Heim hat im Laufe von Jahren den neuesten Standard längst verlassen und bedarf einer Modernisierung oder gar einen durchgreifenden Sanierung. Meist sind dann höhere Beträge fällig und wer nicht auf den eigenen Spargroschen zurück greifen will, sollte sich Alternativen überlegen.

Weiter lesen »


Zins besser als Miete!

Dank noch günstiger Bauzinsen, kann der Traum von den eigenen vier Wänden heute besser denn je realisiert werden. Selbst die Finanzkrise mit ihren Auswirkungen, lässt die Konditionen für ein Baudarlehen nahezu unberührt.

Weiter lesen »


Neue Auflagen durch Klimaschutzpaket

Der zweite Teil des Klimaschutzpaketes soll das Ziel verfolgen, die CO2- Emissionen um mehr als 30 Prozent zu senken- und dies bis zum Jahr 2020.
Die Hoffnung liegt dabei auf der verstärkten Mitwirkung von Immobilienbesitzern, die verstärkt regenerative Energien zur Erzeugung von Wärme und Warmwasser einsetzen sollen. Das Augenmerk des Gesetzgebers liegt dabei auf der gemeinsamen Erzeugung dieser beiden Energien, auch besser bekannt unter dem Begriff Kraft- Wärme- Kopplung, liegen.

Weiter lesen »


Alle Einsparmöglichkeiten müssen ausgeschöpft werden!

Der Bundesbürger ist zum Sparen aufgerufen und eines der Gebiete, auf dem enorme Potenziale schlummern, ist das Einsparen von Energie. Dabei kann nicht nur der Geldbeutel entlastet werden, sondern auch das Klima.

Weiter lesen »


Modernisierungen werden einfacher

Wer eine Eigentumswohnung innerhalb einer Eigentümergemeinschaft besitzt, kann ein Lied davon singen, wie schwierig es sein kann, eigene Vorstellungen durchzusetzen. Dies betrifft auch Modernisierungen, die man in Eigenregie vornehmen will.

Weiter lesen »


Möglichkeiten der Optimierung nutzen

Eine große Chance, günstiger das Baudarlehen zu finanzieren besteht immer dann, wenn die Zinsbindungsfrist ausläuft. Dann kann der Baukredit ganz oder teilweise zurück gezahlt werden. Sondertilgungen können ohne eine teure Vorfälligkeitsentschädigung geleistet werden. Auf diese Weise kann der restliche Schuldenberg abgebaut werden und die Zinsbelastung für die Anschlussfinanzierung fällt entsprechend geringer aus.

Weiter lesen »


Das „Nebenher“ schlägt hoch zu Buche!

Nicht nur die passende Immobilie trägt zur Verbesserung der Lebensqualität bei, sondern auch eine zielgerichtete und solide Baufinanzierung. Diese muss auf die individuellen Bedürfnisse er künftigen Eigenheimbesitzers zugeschnitten sein, wobei eine realistische Einschätzung der wirtschaftlichen Lage Voraussetzung sein sollte. Denn sind die Spielräume zu knapp bemessen, kann es später zu finanziellen Engpässen kommen, die nicht selten bei einem Notverkauf enden.

Weiter lesen »


Günstige Konditionen müssen schnell genutzt werden

Selbst eine weltweite Finanzkrise kann momentan den günstigen Bauzins nicht kippen und wer sein Mieterdasein sowieso beenden will, sollte jetzt schnell eine Immobilienfinanzierung vereinbaren, bevor die Zinsen wieder ansteigen.
So fallen aktuell die monatlichen Belastungen relativ niedrig aus und wenigstens ein Drittel an Kosten können im Gegensatz zu den Konditionen des vergangenen Jahrzehnts eingespart werden.

Weiter lesen »


Riesterförderung und Bausparen im Kombipack

„Riestern“ ist mittlerweile in und was 2002 eher schleppend anlief, hat jetzt einen guten Namen und immer mehr Menschen, die zusätzlich etwas für die Absicherung im Alter durch eine sinnvolle Ergänzung der Rente unternehmen wollen, entscheiden sich für diese Form.

Weiter lesen »


Für den Fall der Fälle Vorsorge betreiben

Oftmals kommt es anders als man denkt und wer dann auch noch durch eine besondere finanzielle Belastung eingeschränkt ist, stößt dann schnell auf finanzielle Engpässe, wenn das monatliche Einkommen ausfällt.

Weiter lesen »


Im "Anschluss" sparen?

Wer bereits eine Immobilienfinanzierung hat und die Zinsbindung läuft bald aus, kann mit dem Wechsel zu einem anderen Geldgeber zur Anschlussfinanzierung eine Menge Geld einsparen. Gern behaupten klassische Hausbanken, dass es mit Kosten und unnötigen Laufereien verbunden ist, zu einem anderen Kreditinstitut zu wechseln. Doch grundsätzlich gilt, dass die Kosten für einen solchen Wechsel weit unter dem liegen, was an günstigeren Konditionen eingespart werden kann.

Weiter lesen »


Energieeinsparverordnung- wie definiert sich dieses Gesetz?

Neu ist sie nicht- die Energieeinsparverordnung (EnEV), denn bereits seit dem 1.Februar 2002 ist sie in Kraft und wurde im vergangenen Jahr neu überarbeitet. Hierin sind Regelungen zur Energieeffizienz der Gebäudetechnik und Gebäudedämmung für Bestands- und Neubauten enthalten, sowie Regelungen zum Gebäudeenergieausweis.

Weiter lesen »


Mit einem Grundschulddarlehen Wünsche realisieren?

Was viele Zeitgenossen nicht wissen: mit einem Hypothekendarlehen kann nicht nur ausschließlich Wohneigentum finanziert, sondern auch der eine oder andere Wunsch realisiert werden. Doch zu den Voraussetzungen gehört, dass man eine weitestgehend schuldenfreie Immobilie besitzt, wenn man diese mit einer Grundschuld belasten will.

Weiter lesen »


Riester- Förderkriterien im Überblick

Voraussetzungen, Kinderzulage, nachgelagerte Besteuerung- all dies sind Faktoren, die bei der Riester- Förderung einfließen.
Doch nicht jeder weiß, wie sich die Riester- Förderung im Einzelnen definiert und was im Detail beachtet werden muss.

Weiter lesen »


Wann winken Zulagen für die Darlehensförderung?

Riester- Zulagen sind in aller Munde und viele Bundesbürger haben diese Chance aufgenommen und erkannt, dass es zwingend notwendig ist, privat und zusätzlich die immer magerer werdende gesetzliche Rente aufzustocken und dies mit Hilfe von Vater Staat.

Weiter lesen »


Tilgung- Bindung für jeden Geschmack

Die Ansprüche an eine Baufinanzierung sind so verschieden wie die einzelnen Kunden. Ziele werden anders gesteckt und auch die wirtschaftlichen wie persönlichen Voraussetzungen gestalten sich individuell.

Weiter lesen »


Fehler können teuer werden!

Wer seine Baufinanzierung nicht mit Weitsicht angeht, wird früher oder später auf böse Überraschungen stoßen und diese müssen in der Regel teuer bezahlt werden.
Fehler dieser Art können unter Umständen gar das eigene Heim gefährden, wenn die Rate nicht mehr bezahlt werden kann.

Weiter lesen »


Familie sollte frühzeitig abgesichert werden

Freuen kann sich jeder, der für eine Planungssicherheit innerhalb der Immobilienfinanzierung gesorgt hat. Doch dies allein reicht nicht aus, auch wirklich alle Risiken abzudecken. Wie geht es weiter, wenn beispielsweise der Alleinverdiener einer jungen Familie ausfällt und das gewohnte monatliche Einkommen wegfällt?

Weiter lesen »


Wie sehen die Vorteile durch die Riester- Förderung aus?

Die eigenen vier Wände sollen die Altersvorsorge ideal ergänzen, denn wer später im Ruhestand keine Miete mehr bezahlen muss, hat mehr Bares zur Verfügung. Die Riester- Förderung für selbstgenutzte Immobilien leistet hierbei einen entscheidenden Beitrag.

Weiter lesen »


Vorteile durch Kündigungsrecht sichern

Noch nie war die Produktvielfalt so groß wie heuten, denn Banken sind zunehmend gezwungen, ihren Kunden attraktive Angebote zu machen.
Dazu gehören Offerten wie Darlehen mit flexiblen Raten, Prämien für Anschlussfinanzierungen und auch Rabatte für Familien.

Weiter lesen »


Neue Regelung ab 2009

Energieeinsparungen helfen, nachhaltig unser Klima zu schützen und gleichzeitg den Geldbeutel zu entlasten. So liegt klar auf der Hand, dass auch der Gesetzgeber für Regelungen sorgt, die Immobilienbesitzer und solche, die es werden wollen, auf die Sprünge helfen will.

Weiter lesen »


Gut vorbereitet zum Vertragsabschluss!

Noch vor wenigen Wochen ging das Schreckgespenst „Kreditverkauf“ um und viele Eigenheimbesitzer wurden verunsichert, weil einige Banken Darlehen meist an ausländische Investoren weiter verkauften.

Weiter lesen »


Anschlussfinanzierung stellt besondere Herausforderungen dar

Das Ende der Zinsbindung bietet immer die Chance, den Geldgeber wie auch die Konditionen zu wechseln. Die Karten werden neu gemischt und wer sich rechtzeitig um Vergleiche kümmert, kann eine Menge Geld sparen.

Weiter lesen »


Freiheit durch Flexibilität auch bei der Baufinanzierung?

Der Bauherr von heute verlangt weitaus mehr, als eine starre Standardfinanzierung, die wenig Spielraum zulässt.

Weiter lesen »


Immer einfacher- der Weg zum günstigen Baukredit

Wer sein Mieterdasein beenden will und sich für eine Investition in die eigene Immobilie entscheidet, muss nicht zwingend den Weg zur Hausbank antreten.

Weiter lesen »


Lohnt sich ökologisches Bauen eigentlich?

Wer die Zeichen der Zeit erkannt hat weiß, wie wichtig es ist, nicht nur die konventionellen Energieträger einzusetzen, sondern vielmehr auch die Kraft der Sonne und die Wärme aus der Erde zu verwenden. Wer hier einen sinnvollen Beitrag leisten will, muss nicht mehr wie in früheren Zeiten tief dafür in die eigene Tasche greifen, denn eine ökologische Bauweise ist heutzutage günstiger denn je.
So fördert der Bund im Bereich Wohngebäude insbesondere die Nutzung von Pelletheizungen und die Nutzung von Solarkollektoren. Hat sich der Eigenheimbesitzer für die Stromerzeugung durch eine Fotovoltaikanlage entschieden, winken ebenfalls attraktive Zuschüssen aus öffentlichen Fördertöpfen.
Mit einer enormen Unterstützung kann derjenige rechnen, der sich für regenerative Energieträger entschieden hat und beispielsweise auf Biomasse und Solarenergie setzt. Allein im Jahr 2005 wurden zur Förderung dieser umweltbewussten Sparmaßnahmen rund 200 Millionen Euro bereit gestellt.
Auch die bundeseigene KfW- Förderbank sitzt mit im Boot der Förderungen, wenn es um die Nutzung von umweltschonenden Energieträgern geht. Zinsgünstige Darlehen, die mit tilgungsfreien Anlaufjahren ausgestattet sind und in den Förderprogrammen „Wohnraum modernisieren“ und „Solarstrom erzeugen“ zu finden sind, erleichtern die Finanzierung. Wer in die Zukunft investieren und gleichzeitig Geld einsparen will, sollte sich in jedem Falle frühzeitig informieren, denn nicht nur Bund und Länder vergeben Fördermittel, sondern selbst kleinere Gemeinden, sofern es die Haushalte zulassen und einige Energieversorger bieten günstige Konditionen für umweltbewusstes Bauen und Modernisieren. Entscheidet sich der Kunde dann für den Einbau innovativer Technik oder andere Sparmaßnahmen, die den Energieverbrauch senken, gibt es Geld für den Eigenheimbesitzer dazu. Als Tipp gilt grundsätzlich, dass die Umweltbeauftragten der Städte und Gemeinden über energiesparende Technik, Klimaschutz wie auch Fördermöglichkeiten informieren die helfen, leichter die geplanten Maßnahmen stemmen zu können.


Mit neuer Eigenheimförderung rein ins "Riesterhaus"

Riester- Zulagen bieten Vorteile, die nicht mehr von der Hand zu weisen sind. Die Zahl derer, die alle staatlichen Zulagen und steuerlichen Erleichterungen nutzen wollen, nimmt permanent zu.
Altersvorsorge steht dabei im Mittelpunkt der Überlegungen und wer sich ein weiteres Plus sichern will, legt obendrein in die eigenen vier Wände an.

Weiter lesen »


Neue Freiheit durch flexible Finanzierungsprodukte

Vorbei sind die Zeiten starrer Finanzierungsprodukte. Hatte sich der Kunde vertraglich festgelegt, gab es kaum mehr ein Zurück.

Weiter lesen »


Eckpunkte der Eigenheimrente

Der Wohn- Riester ist in aller Munde, doch vielfach wissen die wenigsten Zeitgenossen, worauf es im Wesentlichen ankommt.

Weiter lesen »


Darlehen "reservieren" lassen?

Der Kampf um Kunden und Konditionen erhöht den Wettbewerb unter den Anbietern von Baugeld. Daran geknüpft ist die große Auswahl an unterschiedlichen Finanzierungsprodukten, die dem Kunden ein hohes Maß an Flexibilität bieten soll.

Weiter lesen »


Baudarlehen- welcher Vertriebsweg bietet sich an?

Früher führte der Weg, wenn man das eigene Heim kaufen oder bauen wollte, ausschließlich zur Hausbank an der Ecke. Dort kannte man den Berater vor Ort und lief das Bauprojekt erst einmal, konnte der Bankkunde jederzeit vorbei schauen, um finanzielle Details direkt abzuklären.

Weiter lesen »


Via Mausklick zum Baukredit?

Woanders seinen Wohntraum finanzieren, als bei der Hausbank? Für viele Zeitgenossen kam dieser Vertriebsweg bis vor wenigen Jahren erst gar nicht in Betracht.

Weiter lesen »


"Wohn- Riester" wie wird er gefördert?

Das Eigenheimrentengesetz hat für Bewegung gesorgt und mit dem Riester- Vertrag, der bereits besteht, oder neu abgeschlossen wird, können grundsätzlich rückwirkend bis zum 1. Januar 2009 zwei Ansätze genutzt werden.

Weiter lesen »


Mit Altersvorsorgevermögen finanzieren?

Wer finanzieren muss, möchte natürlich alle Einnahmequellen nutzen, um günstig dabei wegzukommen. Die Summe der Fremdmittel kann durch Eigenkapital, Eigenkapitalersatzleistungen oder ein Bauspardarlehen begrenzt werden und bilden zusammen genommen die sicheren Säulen für eine Baufinanzierung.

Weiter lesen »


Was passiert im Ernstfall?

Wenngleich die Konditionen für den Kauf oder Bau einer Immobilie so günstig sind wie selten, scheuen immer noch viele Bundesbürger, den Schritt zum Wohneigentum zu unternehmen.


Weiter lesen »


Umweltbewusstsein zahlt sich aus!


Nicht nur die KfW- Förderbank greift den Bauherren unter die Arme, die beim Kaufen, Bauen oder Modernisieren an unsere Umwelt denken. Auch weitere Anlaufstellen stellen Mittel zur Verfügung, wenn es um ökologische Maßnahmen geht.

Weiter lesen »


Neue Freiheit für jedermann?

Verstärkt werden Immobiliendarlehen angeboten, die der Kunde trotz einer Vereinbarung über feste Zinsen jederzeit zurück zahlen kann, um den Bedürfnissen nach einem verstärkten Maß an Flexibilität gerecht zu werden.

Weiter lesen »


Was hat der Verbraucherschutz zu bieten?

Die Kosten für den alltäglichen Lebensunterhalt steigen an und betroffen davon sind nicht nur für Firmen, sondern auch Privatpersonen.

Weiter lesen »


Hypothekendarlehen erste Wahl?

Wenn es um eine planungssichere Baufinanzierung geht, nehmen klassische Hypothekendarlehen immer noch die vorderen Ränge ein.



Weiter lesen »


Fehlendes Eigenkapital oftmals Hinderungsgrund

Wer wäre nicht gern Besitzer eines Häuschens im Grünen oder einer Eigentumswohnung in der Stadt?

Weiter lesen »


Bereitstellungszinsen reißen Löcher ins Budget

Frühzeitig Kenntnisse von den gesamten Kosten zu haben, gehört zu den wichtigen Grundssätzen einer Baufinanzierung wie auch eingehende Vergleiche zwischen verschiedenen Geldgebern. Schließlich will jeder von günstigen Konditionen profitieren, um die Kosten für die eigenen vier Wände so gering wie möglich zu halten.


Weiter lesen »


Schlüssel zur Schuldenfreiheit- die Tilgung

Standardfinanzierungen sind leider immer noch mit einem Eingangstilgungssatz von nur nur einem Prozent ausgestattet. Wer auf diese Weise schuldenfrei werden will, muss sich auf Mammutlaufzeiten einstellen.

Weiter lesen »


Geringerer Aufwand durch Immobilienmakler?

Nicht jeder der plant, eine Immobilie zu erwerben, hat auch die Zeit, sich auf die Suche nach dem passenden Objekt zu machen und auch in Sachen Baufinanzierung erscheint es vielen Menschen zu aufwendig, sich selber mit der Materie zu befassen.

Weiter lesen »


Welche Finanzierungsbausteine bieten Planungssichicherheit?

Wurde realistisch ermittelt, was man sich eigentlich erlauben kann, muss nicht nur der passende Geldgeber gefunden werden, der ein günstiges Angebot offeriert, sondern auch das Finanzierungsprodukt, das sich an die individuelle Lebenssituation anpasst.

Weiter lesen »


Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht- Muss, oder teures Extra?

Will man als Kapitalanleger seine Immobilie vermieten, kommt niemand um einen wichtigen Versicherungsschutz herum: die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Objekt um ein Einfamilienhaus oder eines handelt, das mit mehreren Wohnungen ausgestattet ist.

Weiter lesen »


Bereitstellungszinsen erhöhen die Kosten

Wer nach einer optimalen Finanzierung sucht, sollte bereits zu Beginn die gesamten Kosten kennen. Der geeignete Geldgeber wie auch das passende Finanzierungsprodukt tragen zum Erfolg einer Immobilienfinanzierung bei.

Weiter lesen »


Lohnt sich ökologisches Bauen eigentlich noch?

Die Energiepreise steigen permanent an und somit stellen sich viele, die einen Neubau anvisieren die Frage nach der langfristigen Rentabilität einer ökologischen Bauweise.
Auf diese Weise kann die Umwelt sinnvoll entlastet werden und eine Reduzierung von Energiekosten schon obendrein das Budget.


Weiter lesen »


Was soll mit der Grundschuld passieren?

Grundsätzlich verlangen Geldgeber für ein Immobiliendarlehen eine Grundschuld als Sicherheit und ist das Baudarlehen erst einmal abgezahlt, kann diese gelöscht werden.

Weiter lesen »


Zinsschnäppchen durch Internetanbieter?

Wer Geld einsparen will und nicht unbedingt Wert auf ein Beratungsgespräch bei seiner Hausbank legt, kann sich auch selber durch unterschiedliche Kreditangebote im Internet klicken.

Weiter lesen »


Wie definieren sich Nominal- und Effektivzins?

Neu ist diese Tatsache nun wirklich nicht- die Zinsen scheinen seit jeher Dreh- und Angelpunkt einer jeden Baufinanzierung zu sein.

Weiter lesen »


Auch bei den Ländern nachfragen!

Eine Baufinanzierung gehört zu den größten finanziellen Geschäften, die ein Mensch in seinem Leben gewöhnlich angeht. Verständlich ist daher, dass jeder versucht, die Raten erträglich hoch zu gestalten.

Weiter lesen »


Finanzierung sollte optimiert werden

Klar ist, dass es keine Baufinanzierung geben kann, die zu jedem Häuslebauer passt. Jeder hat andere finanzielle Möglichkeiten und steckt, vor dem individuellen Lebenshintergrund, andere Ziele.

Weiter lesen »


Was sind eigentlich Baugeldvermittler?

Wer sich nicht auskennt im Dschungel der Darlehensangebote, kann auch einen Baugeldvermittler mit dieser Aufgabe beauftragen. Dieser sucht aus der Vielzahl der Angebote die für den Kunden optimal passende Offerte heraus.

Weiter lesen »


Hypothekendarlehen toppen unter den klassischen Finanzierungen

Soll die Lücke zwischen den eigenen Mitteln und allen anfallenden Kosten geschlossen werden, ist das herkömmliche Hypothekendarlehen immer noch die passende Variante, planungssicher zu finanzieren.

Weiter lesen »


Mit Ausdauer zum Baukredit

Diese Tatsache ist schließlich nicht neu: wer auf eigene Rechnung arbeitet, hat es bedeutend schwerer, eine Immobilienfinanzierung zu vereinbaren, als der Angestellte oder Facharbeiter.

Weiter lesen »


Ersparnis dank Informationsvorsprung

Wer in früheren Zeiten nach einer passenden Finanzierung für den eigenen Wohntraum suchte, war meist auf die Hausbank angewiesen.

Weiter lesen »


DIe zweite Finanzierungsrunde- Umschuldung und Anschlussfinanzierung

Läuft ein Baudarlehen bereits und das Ende der Zinsbindungsfrist steht an, kann der Eigenheimbesitzer mit einem Verlängerungsangebot seiner Bank rechnen.

Weiter lesen »


Wichtiges Datum: Ende der Zinsbindung

Läuft die Zinsbindungsfrist aus, sollte sich der Darlehensnehmer rechtzeitig um Angebote für eine Umschuldung kümmern. Wer bis zuletzt damit wartet, kann in Zeitnot geraten und stimmt unter Umständen voreilig dem Prolongationsangebot seiner Hausbank zu.

Weiter lesen »


Vor dem ersten Spatenstich die Finanzierung klären!

Will man aktuell seinen Wohntraum realisieren, gehört man zu den Glücklichen, die ein günstiges Zinsniveau erwischt haben.

Weiter lesen »


"Knackpunkte" der Baufinanzierung dürfen nicht unterschätzt werden!

Was in den vergangenen Monaten für viel Aufsehen in den Medien sorgte, soll nun bald per Gesetz verhindert werden und den Verbraucherschutz stärken- Kreditverkäufe.

Weiter lesen »


Steuerliche Förderung für Kapitalanleger

Das Thema Altersvorsorge nimmt verstärkt an Bedeutung zu und wer keine Eigeninitiative an den Tag legt, muss im Rentenalter mit erheblichen finanziellen Einschränkungen leben.

Weiter lesen »


Per Mausklick ins Eigenheim

Konkurrenz belebt das Geschäft- nicht anders sieht es in der Finanzierungsbranche aus. Verstärkt gehen Kreditvermittler und Direktbanken an den Markt und bieten zu günstigen Konditionen Baugeld an.

Weiter lesen »


Der Erfolg einer Finanzierung ist planbar!

Unvorhersehbare Entwicklungen am Zinsmarkt gehören zu den Unsicherheitsfaktoren einer Immobilienfinanzierung, doch kann der clevere Bauherr oder Käufer beispielsweise die Zinsbindung darauf ausrichten, oder günstige Zinsen für die Zukunft mit einem Forward- Darlehen retten.

Weiter lesen »


Eigenkapital- wie viel sollte vorhanden sein?

Grundsätzlich lautet die goldene Regel jeder soliden Baufinanzierung: je mehr Eigenkapital, desto besser!

Weiter lesen »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2013 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH