Baufinanzierung

News » Wissenswertes » Auch bei den Ländern nachfragen!

Auch bei den Ländern nachfragen!

Eine Baufinanzierung gehört zu den größten finanziellen Geschäften, die ein Mensch in seinem Leben gewöhnlich angeht. Verständlich ist daher, dass jeder versucht, die Raten erträglich hoch zu gestalten.

Dann sind Fördermittel gefragt, die unter ganz bestimmten Umständen in Anspruch genommen werden können.
Als häufiger Ansprechpartner gilt die KfW- Förderbank, die nicht nur günstige Gelder für den Bau oder Erwerb einer Immobilie vergibt, sondern auch spezielle Förderprogramme in Bezug auf Maßnahmen vergibt, die zur Schonung unserer Umwelt beitragen.
Doch auch die Bundesländer unterstützen künftige Eigenheimbesitzer, die Modernisierungsmaßnahmen angehen wollen, um einen Beitrag zur Energieersparnis zu leisten. Wer Geld dazu haben möchte, muss auch bestimmte Förderkriterien erfüllen.
Doch angesichts der vielfach angeschlagenen Haushalte der Länder und Kommunen sind diese Möglichkeiten sehr begrenzt und wer mit von der Partie sein will, sollte sich sputen, denn einen Rechtsanspruch auf Fördermittel vom Land gibt es nicht.
Vielmehr gilt hierbei das sogenannte Windhund- Prinzip. Konkret bedeutet dies, dass Fördermittel nach dem jeweiligen Eingang der Anträge bearbeitet werden. Wer schnell ist, wird zuerst bedient- und das so lange, bis die öffentlichen Kassen leer sind. Einige Länder sind, aufgrund der angespannten Haushaltslage sogar dazu übergegangen, die Mittel erst einmal komplett auszusetzen.
In jedem Falle sollte man sich frühzeitig nach noch gefüllten Töpfen erkunden und zeitnah seinen Antrag stellen, um schnell noch Mittel "mitzunehmen".


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH