Baufinanzierung

News » Wissenswertes » Pflichtarbeiten haben Vorrang!

Pflichtarbeiten haben Vorrang!

Wer zu den glücklichen Immobilienbesitzern gehört, die überdies auch noch vermieten können, muss mit Pflichten und Rechten leben.
Nicht immer kann der Vermieter mit dem Einverständnis und Wohlwollen seines Mieters rechnen.

Müssen beispielsweise bauliche Maßnahmen, insbesondere in energetischer Hinsicht, durchgeführt werden, darf der Mieter einen Zugang zur Wohnung nicht verweigern.
Grundsätzlich gilt für alle Mieter, dass bauliche Maßnahmen geduldet werden müssen, wenn eine Behörde diese angeordnet hat, oder Einsparpotenziale damit verbunden sind.
Will der Immobilienbesitzer beispielsweise in eine neue Heizungsanlage investieren, weil die Anlage veraltet ist und nicht mehr die Abgasgrenzwerte eingehalten werden können, muss der Mieter die erforderlichen Arbeiten sofort durchführen lassen.
In diesem Fall ist es nicht erforderlich, die Arbeiten schriftlich anzukündigen. Auch das Einhalten der dreimonatigen Frist entfällt, wenn Maßnahmen sofort durchgeführt werden müssen. Wann der Vermieter diese spontanen Maßnahmen ankündigt, kommt auf den individuellen Fall an. Die Dringlichkeit nimmt hierbei einen besonderen Stellenwert ein.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH