Baufinanzierung

News » Wissenswertes Baufinanzierung » Baufinanzierung mit Kündigungsoption hält den Rücken frei

Baufinanzierung mit Kündigungsoption hält den Rücken frei

Wer einen Vertrag abschließt, bindet sich durch die speziellen Bedingungen über den vertraglich vereinbarten Zeitraum Das eigene Heim gehört immer häufiger für den Bundesbürger zu den Kapitalanlageformen und Altersvorsorgeprodukten, die an Bedeutung zu nehmen. Wer jedoch eine Baufinanzierung vereinbaren muss, sollte Chancen wie auch Risiken frühzeitig gegeneinander abwägen.

Schließlich gibt es kein Recht darauf, während der Vertragslaufzeit aus dem Vertrag auszusteigen. Dann ist das Wohlwollen der Bank gefragt. Verbunden damit ist jedoch immer eine hohe Gebühr, die Geldgeber mit einem Zinsausfall begründen: die Vorfälligkeitsentschädigung.
Wer sich davor schützen will, sollte sich auf die Suche nach einer Baufinanzierung machen, die mit einer Kündigungsoption angeboten wird. Diese flexible Variante der Immobilienfinanzierung bietet die Chance, jederzeit das Baudarlehen zu kündigen, ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Doch wird dieses zusätzliche Sicherheitskriterium nicht zum Nulltarif angeboten. Höhere Hypothekenzinsen sind im Gegensatz zu einer Festzinshypothek immer die Folge. Bei den meisten Produkten mit Kündigungsoption kann jeweils zum Quartalsende vollständig zurück gezahlt werden. Geeignet ist diese Form der Baufinanzierung für denjenigen, der sich nicht nur ein hohes Maß an Sicherheit innerhalb seiner Finanzierung wünscht, sondern auch dann, um schnell auf Zinssenkungen zu reagieren.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH