Baufinanzierung

News » Wissenswertes Baufinanzierung » Zwangsvollstreckung: Immobilienfinanzierer haben schlechte Karten

Zwangsvollstreckung: Immobilienfinanzierer haben schlechte Karten

Wer seinen Immobilien-Kredit nicht mehr bedienen kann, sieht sich oft einer Zwangsvollstreckung seiner Immobilie gegenüber. Will er sich dagegen wehren, braucht er neben guten Nerven auch viel Geld.

Um in Deutschland Eigentümer einer Immobilie zu werden, müssen die meisten Bundesbürger einen Immobilienkredit aufnehmen. Für die Gewährung finanzieller Mittel verlangt die Bank Sicherheiten in Form von Gehaltsnachweisen, Bürgschaften aber auch in Form einer Hypothek oder Grundschuld, die ins Grundbuch eingetragen wird. Sollte der Schuldner sein Darlehen nicht mehr bedienen können, leitet das Kreditinstitut entsprechende Maßnahmen ein, um doch noch an ihr Geld zu gelangen. Dazu gehört auch, den Verkauf des Kredites an andere Finanzdienstleister. Sollten diese nun, wegen der noch offenen Geldbeträge, eine Zwangsvollstreckung einleiten, hat der Kreditnehmer oft schlechte Karten. Viele Banken verlangen bei der Eintragung ins Grundbuch, um bei einem möglichen Vollstreckungsverfahren keine Zeit zu verlieren, vom Kreditnehmer schon bei Vertragsabschluss die Einwilligung in die sofortige Zwangsvollstreckung. Sollte es dann tatsächlich zu einer Vollstreckung kommen, kann sich der Schuldner zwar mit einer Abwehrklage dagegen wehren aber damit diese überhaupt zugestellt wird, verlangen die Gerichte horrende Gebühren. Wie man sich vielleicht denken kann, hat dieser das Geld aber oft nicht, denn sonst hätte er den Kredit wahrscheinlich begleichen können. So wird die Klage- und Kostenlast auf das schwächste Glied in der Kette abgewälzt. Aber verstößt dies gegen das Grundrecht auf effektiven Rechtsschutz? Wahrscheinlich nicht, denn wenn man die sofortige Zwangsvollstreckung unterbinden würde, dann könnten sich Ansprüche aus Immobilien-Darlehen erst nach Jahren durchsetzten lassen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH