Baufinanzierung

News » Wissenswertes Immobilienkauf » Eigentumswohnung als Kapitalanlage

Eigentumswohnung als Kapitalanlage

Das eigene Heim erhöht die Lebensqualität und hat als Kapitalanlageprodukt gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten enorm an Bedeutung zugenommen. Nicht nur als wertvoller Baustein für die eigene Altersvorsorge punkten die eigenen vier Wände, wenn man diese selber bewohnt, sondern auch als sichere Kapitalanlage.

Die klassische Eigentumswohnung nimmt einen hohen Stellenwert ein, weil die Anschaffungs- und Instandhaltungskosten im Vergleich zu einem frei stehenden Haus in der Regel günstiger sind. Von besonderer Bedeutung für die Wertsteigerung ist nach wie vor die Lage des Objektes.
In Zeiten steigender Energiekosten sollte die Eigentumswohnung den gesetzlichen Anforderungen in Sachen Energieeffizienz genügen und parallel dazu die Möglichkeit bieten, diese auch im Bedarfsfall seniorengerecht umbauen zu können. Bedingt durch den demografischen Wandel unserer Gesellschaft muss eine Eigentumswohnung eine günstige Verbindung durch den öffentlichen Nahverkehr bieten wie auch ein großes Angebot an Nahversorgungsmöglichkeiten durch den Einzelhandel.
Insbesondere ältere Menschen sind auf eine gute Infrastruktur angewiesen. Aber auch die günstige Lage zu Kindergärten und Grundschulen, eine gute Erreichbarkeit von Ärzten und Kliniken können zur Wertsteigerung einer Eigentumswohnung beitragen.
Wer seine Eigentumswohnung als Kapitalanlage einsetzen will, kann zudem von steuerlichen Erleichterungen profitieren, denn Kosten für die Hausverwaltung, Wertabschreibungen und Darlehenszinsen wirken sich für Kapitalanleger steuervergünstigend aus.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH