Baufinanzierung

News » Wissenswertes Immobilienkauf » So liest man die Immobilien-Anzeigen der Makler richtig

So liest man die Immobilien-Anzeigen der Makler richtig

Ruine_thumb_baufi_2.jpg Wer auf der Suche nach seinem Traumhaus ist, muss viel Geduld mitbringen und vor allem zwischen den Zeilen lesen können. Die besonderen Sprachkünste von Immobilienmaklern machen es den Interessierten oft nicht leicht.

Wer auf der Suche nach einem passenden Investmentobjekt ist oder sich endlich seinen Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, muss viel Zeit mitbringen oder die Sprache der Immobilienmakler lernen. Nicht alle Anbieter formulieren ihre Anzeigen so direkt, wie es derzeit ein Verkäufer auf einem bekannten Internetportal macht. Bei dem hier angepriesenen Zweifamilienhaus wird direkt in der Überschrift von einem katastrophalen Standort gesprochen. Doch dabei handelt es sich eher um die berühmte Ausnahme der Regel. Oft weiß man erst in welchen Zustand sich die Immobilie befindet, wenn man vor Ort ist. Wer sich die Zeit für Anfahrt, Besichtigung und Rückfahrt sparen möchte, sollte die Sprache der Makler beherrschen.

Sparen Sie sich Zeit und deuten Sie die Phrasen der Immobilienmakler richtig.

Erwerbstätige, die täglich zur Arbeit mit dem Auto fahren müssen, sind sicher an einem Objekt, welches besonders verkehrsgünstig gelegen ist, interessiert. Doch Achtung, hinter dieser Aussage kann sich auch ein Eigenheim verbergen, an dem direkt die dreispurige Hauptverkehrsstraße vorbei führt.

Werden Immobilienmakler ein Objekt nicht los, machen sie Druck, indem sie eine hohe Nachfrage und damit Rarität suggerieren. „Schnellentschlossene“ übersehen dabei aber oft, warum die Immobilie bisher keinen Abnehmer fand. Ein Hauskauf will immer gut überlegt sein und sollte nie übers Knie gebrochen werden.

Gerade als junger Mensch möchte man mittendrin, anstatt nur dabei sein. Doch wer sich eine Wohnung „mitten im Szeneviertel“ ansieht, sollte damit rechnen, dass es dort auch hoch her geht. Zwar mögen tagsüber Cafés und Kneipen ein gewisses Flair vermitteln, doch wer abends und nachts seine Ruhe haben möchte, muss gerade dort mit einem höheren Geräuschpegel leben als in anderen Stadtgebieten.

Wer dennoch gern mitten im Leben ist, sollte sich von der Floskel „nur wenige Autominuten entfernt“ nicht täuschen lassen. Zwar benötigt man mit dem Auto nur wenige Minuten aber man benötigt eben ein Auto. Aller Wahrscheinlichkeit wird man in näherer Umgebung wohl auch keine öffentlichen Verkehrsmittel finden. Abends noch mal raus und sich schnell mit ein paar Freunden treffen, dürfte sich demnach als schwer heraus stellen. Noch schwieriger dürfte es werden, wenn sich das Objekt in einer sogenannten „ruhigen Lage“ befindet. Diese kann dann schon so ruhig sein, dass der nächste Supermarkt 20 Kilometer weg liegt.

Heutzutage sind insbesondere Altbauten mit ihren Stuckverzierungen wieder sehr modern. Dennoch können diese alles andere als modern sein, insbesondere dann, wenn der Immobilienmakler sie als „Liebhaberobjekt“ oder als „im Originalzustand“ anpreist. Hier ist oft dringend eine Renovierung nötig und man heizt noch mit Holz und Kohle.

Ebenfalls sollte die Aussage „Mit individuellen Grundriss“ eher stutzig als neugierig machen. In diesem Fall hat sich ein kreativer Kopf so richtig ausgetobt, allerdings dabei vergessen, dass in dem Objekt auch noch jemand wohnen muss.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2013 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH