Baufinanzierung

News » Wohn- Riester » Immobilienfinanzierung oft nur über Fördermittel möglich

Immobilienfinanzierung oft nur über Fördermittel möglich

Ein Großteil der Deutschen können sich die eigenen vier Wände nur mit Hilfe von Fördermittel finanzieren. Hier ist eine Verbesserung der Bedingungen für Wohn-Riester dringend erforderlich, denn dynamische Zeiten fordern flexible Bedingungen.

Seit dem Jahr 2006 gibt es keine staatliche Eigenheimzulage mehr. Dabei ist dringend Ersatz gefordert, denn das Bedürfnis nach den eigenen vier Wänden steigt beständig an. Einen Großteil der in Zukunft Bau- oder Kaufwilligen sind junge Familien oder Paare, die sich aufgrund ihrer persönlichen und beruflichen Situation ohne Förderung aber kein Eigenheim leisten können. Daneben spielt auch der Aspekt, der immer mehr steigenden Mieten, besonders in Ballungsgebieten eine große Rolle bei dem Wunsch nach Unabhängigkeit von der Willkür mancher Vermieter. Vergangenheitsbezogene Zahlen bestätigen das Bedürfnis nach Förderung. So habe dreiviertel der heutigen Eigenheimbesitzer ihre Immobilien nur mit Hilfe von Förderung finanzieren können. Bei dem Wunsch nach Wohneigentum spielen aber nicht die Mieten oder Gestaltungsfreiheit für die Familie eine Rolle, sondern auch der Aspekt der Altersabsicherung ist ein entscheidend. Aus diesem Grund, hat der Staat im Jahr 2008 für Ersatz der Eigenheimzulage gesorgt und den Wohn-Riester ins Leben gerufen. Doch dieser ist vielfach noch zu kompliziert, als das er bisher wirklich Erfolg gezeigt hätte. So ist an ihm zum Beispiel die Bedingung geknüpft, dass die Immobilie wohnwirtschaftlich selbst genutzt werden muss. Doch in dynamischen Zeiten ist dies nicht immer machbar. Denn von Arbeitnehmern wird zunehmend Flexibilität verlangt und damit einhergehend auch die Bereitschaft, wenn nötig den Wohnort zu wechseln. Doch ist man mit einer Immobilie, die über Wohn-Riester gefördert wurde, an seinen Wohnort gebunden. Sollte man nämlich das Haus untervermieten, muss man die Fördergelder zurück zahlen. Genauso verhält es sich, wenn man es wieder verkaufen will, auch hier muss das Geld zurück erstattet werden. Doch gerade für Besserverdienende und junge Familien bietet der Wohn-Riester Potential. So erhält man für jedes Kind eine Kinderzulage von 185 Euro und für alle nach 2008 Geborenen sogar 300 Euro. Kann man außerdem den Höchstbetrag von 4 Prozent seines Netto-Vorjahreseinkommen sparen, erhält man zusätzlich die höchste Grundzulage von 154 Euro (für Ledige) oder 308 Euro (für Verheiratete). Für Berufseinsteiger, die das 25 Lebensjahr noch nicht vollendet haben gibt es noch eine Extraprämie von 200 Euro.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH