Baufinanzierung

News » Wohn- Riester » Mit Wohn- Riester Baukredit fürs Eigenheim tilgen

Mit Wohn- Riester Baukredit fürs Eigenheim tilgen

Wer die Zeit des wohlverdienten Ruhestandes erreicht hat und in den Genuss der Auszahlungen aus einem Riester- Banksparplans kommt, kann als Immobilienbesitzer das Guthaben für die Rückzahlung des Baudarlehens verwenden.

Jeder Riester- Sparer darf sein Kapital zu Beginn der Auszahlungsphase entnehmen, um das selber bewohnte Eigenheim zu entschulden. Für das Jahr gilt noch der Mindestbetrag von 10.000 Euro, der jedoch ab 2010 entfällt.
Wer im Ruhestand seinen Riester- Vertrag zur Tilgung eines Baudarlehens einsetzen will, muss dafür einen formlosen Antrag bei der Zentralen Stelle für Altersvermögen (ZfA) stellen, da es derzeit noch keine speziellen Vordrucke gibt. Naturgemäß verlangt die ZfA dafür auch entsprechende Nachweise. Meist werden eine aktuelle Meldebestätigung, der Grundbuchauszug, ein Beleg über die Höhe der noch ausstehenden Restschulden aus dem Baukredit und kopierte Bescheinigungen über die Erträge aus dem Riester- Vertrag verlangt. Wer sein Riester- Vermögen für eine Immobilie einsetzen will, muss seinen Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik haben und seine Immobilie als Lebensmittelpunkt ausweisen. Empfohlen wird, einen entsprechenden Antrag frühzeitig bei der Zentralen Stelle für Altersvermögen zu stellen, um zeitnah seine Bauschulden tilgen zu können. Zu bedenken gilt auch, dass Riester- Vermögen nachgelagert versteuert werden muss. Dies ist auch dann der Fall, wenn Geld aus einem Riester- Banksparplan entnommen wird, um für die Tilgung eines Baudarlehens eingesetzt zu werden.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH