Baufinanzierung

News » Wohn- Riester FAQ » "Riestern" für das Baudarlehen?

"Riestern" für das Baudarlehen?

Als durchaus erfolgreich kann bereits jetzt das Modell der Riester- Geldrente gewertet werden. Um nun auch Bau- oder Kaufwilligen die Fördermöglichkeiten für das eigene Heim zu eröffnen, wurde die Riester- Förderung um den wertvollen Baustein des Wohn- Riesters erweitert.


Wer dieses Modell der staatlichen Altersförderung für die Realisierung des eigenen Wohntraumes nutzen will, kann dies rückwirkend bis zum 1. Januar 2008 tun.
Die Riester- Förderung hat 2008 die höchste Stufe erreicht und wer die gesetzliche Rente mit der privaten Altersvorsorge kombinieren will, sollte sich diese Variante nicht entgehen lassen.
Wer anstelle der Riester- Geldrente, lieber in das Immobiliendarlehen investieren will, kann ebenso von den staatlichen Zulagen und steuerlichen Erleichterungen profitieren, wie der „normale“ Riester- Sparer.
Anstelle der Geldrente tritt die Tilgung des Baudarlehens und auch die Besteuerung wird nachgelagert vorgenommen, also zum Eintritt in den Ruhestand. Dann greift der persönliche Steuersatz, der in der Regel niedriger ausfällt, als zu Zeiten der aktiven Erwerbstätigkeit.
Als Grundzulage winken jedem 154 Euro jährlich und insbesondere kinderreiche Familien profitieren mehrfach. Denn für jedes kindergeldberechtigte Kind zahlt Vater Staat eine jährliche Kinderzulage in Höhe von 185 Euro. Ab 2008, also dem Jahr der höchsten Förderstufe legt der Gesetzgeber sogar noch Geld obendrauf, wenn ab 1. Januar 2008 ein Erdenbürger das Licht der Welt erblickt. Dann werden für jedes Kind sogar 300 Euro gezahlt.
Wichtig ist in jedem Falle, die Höchstfördersumme mitzunehmen. Vier Prozent vom Vorjahresbruttoeinkommen müssen zusammen mit den staatlichen Zulagen geleistet werden, wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollen.
Gefördert wird in der Regel auf zwei unterschiedliche Weisen: Zum einen mit der Altersvorsorgezulage und andererseits durch das Geltendmachen aller Aufwendungen bei der jährlichen Einkommensteuerklärung. Seit diesem Jahr können 2.100 Euro als Sonderausgaben eingesetzt werden, die bei der Erklärung auf einer gesonderten Anlage ausgewiesen sein müssen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH