Baufinanzierung

News » Wohn- Riester FAQ » Wie wird der Wohn- Riester versteuert?

Wie wird der Wohn- Riester versteuert?

Das Eigenheimrentengesetz wendet sich an diejenigen, die privat in die eigene Altersvorsorge investieren und dabei die Annehmlichkeiten der eigenen vier Wände nutzen wollen.


Seit vielen Monaten lag diese Möglichkeit, Wohneigentum staatlich zu fördern in der Luft und im Juli konnte das Gesetz auf den Weg gebracht werden. Rückwirkend bis zum 1. Januar 2008 greifen die neuen Förderbedingungen und richten sich an den Bauherren oder Käufer einer Immobilie, der ab diesem Stichtag zum Eigenheimbesitzer wurde.
Grundsätzlich gilt, dass die Riesterförderung mit einem Steuervorteil und staatlichen Zulagen in der Ansparphase ausgestattet ist und zunächst keine Steuern gezahlt werden müssen.
Diese sind erst dann fällig, wenn die Auszahlungsphase einsetzt. Anhand des persönlichen Steuersatzes wird dann im Rentenalter nachgelagert besteuert und als vorteilhaft erweist sich für die meisten Riestersparer die Tatsache, dass im Rentenalter der Steuersatz in der Regel niedriger liegt, als während des aktiven Berufslebens.
Das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung greift ebenso beim Wohn- Riester. Diese bezieht sich jedoch auf die staatlich geförderten Tilgungsleistungen.
Während der Anspar- beziehungsweise Tilgungsphase des Baudarlehens kann der Eigenheimbesitzer alle steuerfreien Zulagen von Vater Staat „mitnehmen“.
Erst, wenn die Verrentung einsetzt, meldet sich der Fiskus.
Dann gilt, mit dem individuellen Einkommensteuersatz das gesamte geförderte Kapital, das für die Tilgung der Baufinanzierung verwendet wurde, inklusive zwei Prozent Zinsen, nachgelagert versteuert werden muss.
Die neue Wohn- Riesterförderung bietet auch einen weiteren Vorteil, an der Höhe der Steuern einzusparen: Wer zum Beginn des Ruhestandes seine Steuerschuld in einem Betrag leisten will, bekommt 30 Prozent erlassen. Wer einer Ratenzahlung den Vorzug gibt, kann sich Zeit lassen und die Steuern über einen Zeitraum von maximal 25 Jahren an den Fiskus zahlen. Jedoch ist hier ein Höchstalter von 85 Jahren als Limit gesetzt worden.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH