Baufinanzierung-Vergleich24.de

Tilgungsaussetzung richtig nutzen

Was ist die Tilgungsaussetzung?

Das Wort "Tilgungsaussetzung" beschreibt eigentlich schon wörtlich was gemeint ist. Es geht darum, während der Laufzeit eines Darlehens die Tilgung, also die Rückzahlung des Darlehens, auszusetzen. Das bedeutet allerdings nicht, dass man hier gar keine Tilgung zahlen würde, sie wird einfach aufgeschoben.

Man bezeichnet diese Darlehensart auch als endfällige Tilgung. Mit beiden Begriffen, Tilgungsaussetzung und endfälliger Tilgung, meint man aber das selbe Prinzip.

So gehts: Während der Laufzeit eines Darlehen wird die Tilgung ausgesetzt und dafür separat in eine Sparform (Lebensversicherung, Bausparer etc.) investiert. Am Ende der Laufzeit wird das Darlehen aus der Ertragssumme des Sparvertrags mit einem Mal getilgt.

Für wen ist sie geeignet?

Eine endfällige Tilgung ist besonders dann interessant, wenn die Kapitalzinsen über den Kreditzinsen liegen. Mit der Tilgungsaussetzung können Sie also höhere Guthabenszinsen nutzen und in einem Sparvertrag ansparen und verzinsen.

Beispiel:
Ihr gewünschtes Darlehen liegt bei 4,5% Zinsen. Für die Investition in einen Sparvertrag erhalten Sie 6% Guthabenszinsen. Mit einer Tilgungssaussetzung können Sie diesen Zinsvorteil nutzen. Wichtige Kriterien hier sind allerdings die Zinsbindefrist der Kreditzinsen und Sicherheit Ihrer Guthabenszinsen.

Wann sollte man lieber klassisch finanzieren?

Das endfällige Darlehen ist eigentlich eine Spekulation gegen den Kreditgeber. Wenn man sich zutraut höhere Guthabenszinsen als die zuzahlenden Kreditzinsen zu erzielen, ist die Tilgungsaussetzung sicher eine Option. Wenn Sie aber eine schnelle Rückzahlung Ihres Darlehen wünschen, um wieder schuldenfrei zu sein, ist ein klassisches Darlehens mit einer ggf. höheren laufenden Tilgung empfehlenswerter.

Wo liegen die Vorteile?

Der wesentlich Vorteil des endfälligen Darlehens liegt in einem möglichen Zinsvorteil zwischen Kredit- und Guthabenszinsen. Ihr Vorteil wird größer je höher Ihre Erträge aus dem Sparvertrag gegenüber Ihrer Zinslast aus dem Darlehen sind.

Wie zahle ich das Darlehen eigentlich zurück?

Das Darlehen wird am Ende der Laufzeit mit einer einmaligen Zahlung getilgt. Dies bezeichnet man auch als endfällige Tilgung. Hier wird i.d.R. ein Sparvertrag verwendet um während der Laufzeit die Tilgungssumme anzusparen.

nach oben

Welche Sparformen zur endfällige Tilgung gibt es?

Zunächst entscheidet immer der Finanzierer welche Sparform er für ein endfälliges Darlehen akzeptiert und welche nicht. Verbreitet sind allerdings Bausparverträge, Lebensversicherungen, Sparkonten oder auch bestimmt Fonds. Welche Sparformen man am besten wählt ist aber sehr unterschiedlich und auch vom eigentlichen Sparprodukt abhängig. Hier ist individuelle Beratung gefragt.

Hinweis: I.d.R. wird der Sparvertrag der zur Tilgung des Darlehens genutzt wird an den Finanzierer abgetreten.

Welche Risiken bestehen?

Das wesentliche Risiko besteht darin, dass der angesparte Tilgungsbetrag nicht für die Tilgung des Darlehens ausreicht. Meist liegt es dann an der Verzinsung des Guthabens, was während der Ansparphase nicht die gewünschten Zuwächse erzielt hat. Deshalb sollten man eben soviel Sorgfalt in die Auswahl des Spar- wie in das Finanzierungsprodukt investieren.

Wo kann ich finanzieren?

Grundsätzlich gilt hier keine allgemeine Einschränkung. Allerdings geben die Finanzierer vor ob Sie eine Tilgungsaussetzung akzeptieren oder nicht. Ob Ihr Finanzierer dies akzeptiert oder nicht, muss individuell geprüft werden.

Ist eine Tilgungsaussetzung günstiger?

Das hängt davon ab, ob Sie mit Ihrem Sparvertrag eine höhere Verzinsung erzielen als mit Ihrem Kreditdienst. Natürlich gilt es auch hier Gebühren, Zinszahlung usw. zu berücksichtigen.

Alle Fragen | nach oben
aktuelle BauzinsenEntwicklung von Bauzinsen

Auszug unserer Partner

Zum Beenden/Starten bitte klicken





Günstige Baufinanzierung - über 380 Banken im Zinsvergleich

© 2005-2014 1A-baufinanzierung.net

Tilgungsaussetzung - Wie funktioniert das eigentlich?

Jetzt informieren:

Noch offene Fragen?

Lassen Sie sich unabhängig & kostenlos beraten.